Kindergartenbeiträge senken

Die Grünen in Stelle setzen sich dafür ein, die Gebühren für Kindergarten und Krippe deutlich zu senken.

Schon 2013 haben wir die Notwendigkeit gesehen, die Beiträge für Kindergärten und Krippen zu senken, und deshalb einen Antrag auf Senkung der Elternbeiträge um 25% gestellt. Die anderen Fraktionen, die sich öffentlich-plakativ speziell Familien- und Sozialbelangen verschrieben haben, zeigten hieran kein Interesse.

Ein weiterer Antrag 2014, wenigstens die Kosten für Eltern mit mehreren Kindern zu senken und die Beiträge für zweite und weitere Kinder zu kürzen, fand ebenfalls keine Unterstützung durch die Fraktionen von CDU, SPD und BIGS.

Am 20.7.2015 wurde in der Ratssitzung die überarbeitete Konzeption zurJugendarbeit in Stelle beschlossen. Teil der Konzeption war auch eine neue Gebührensatzung der Elternbeiträge für Kindergarten, Hort und Krippe. Die neue Gebührentabelle, die mit den Stimmen von CDU, BIGS und Gruppe Ziegler/Marwitz beschlossen wurde, führt dazu, dass die Beiträge der Eltern ab 1.1.2016 um € 50.000 steigen könnten. SPD und Grüne stimmten gegen diese Erhöhung.

Wir werden uns trotzdem weiterhin um eine Senkung der Beiträge bemühen. Ziel ist eine kostenlose Betreuung für Kinder in Kindergärten und Krippen.

 

Verwandte Artikel